Safran aus der Wachau

Safrananbau hat in Niederösterreich eine lange Tradition. Nach 100 Jahren Pause hat der Ökologe Mag. Bernhard Kaar 2007 die Safrankultur erstmalig zurück nach Niederösterreich gebracht. In seiner Wachauer Safranmanufaktur am Bahnhof Dürnstein kreiert er vielfältige Safranprodukte. Auch ein Starterpaket Safrankrokusknollen für den Küchengarten ist dabei.

Im gern & gut kannst du als interessantes Geschenk einen Gutschein für Safranknollen erwerben. Safran blüht erst etwa im Oktober und wird daher erst im Sommer gepflanzt. Zum Pflanzzeitpunkt erhältst du dann auch deine Safrankrokusknollen und eine Pflanzanleitung. Natürlich gibts im gern & gut auch Safranschokolade, Safranhonig, Safran im Glas und Safrannaps.

SAFRAN HILFT GEGEN DEPRESSION


Die Verwendung von Safran zur Behandlung von Depressionen war schon in der Geschichte der persischen traditionellen Medizin bekannt. Neue Forschungen berichten, dass dieses Gewürz stimmungsaufhellende Eigenschaften besitzt und auch als Anti Stress Mittel verwendet werden kann. Safran hilft bei Depression und bei Stress ganz ohne, dass Nebenwirkungen auftreten. Neue Forschungen haben gezeigt, dass Safranal, der Hauptaromastoff des Safrans, es durchaus mit Serotonin – Wiederaufnahme Hemmern, den am häufigsten verschriebenen Antidepressivum, aufnehmen kann. Safranal hebt den Serotoninspiegel ähnlich hoch wie das Medikament nur ohne dessen Nebenwirkungen. Die Geschichte von Safran ist die Geschichte des kostbarsten Gewürzes der Welt, von Anbau, Wirkung, Geschmack bis zur medizinischen Wirkung und Verwendung.

Kommentare sind geschlossen.

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑