Annatto

Annatto bezeichnet den orangeroten Samen des kleinen, immergrünen Annatto- oder Orleansbaumes, der im tropischen Südamerika heimisch ist.
Schon in präkolumbianischer Zeit verwendete man Annatto zum Färben von Speisen, Stoffen und als Körperfarbe. Auch die westliche Welt gebraucht bis heute Annatto aus dem gleichen Grund in Butter, Käse, Räucherfisch und Kosmetika.
Die Samen duften schwach blumig oder nach Pfefferminze und haben einen zarten, erdigen, leicht pfeffrigen Geschmack mit einer Spur Bitterkeit. Sie geben Speisen einen angenehm erdigen Geschmack, wenn man sie in weit höheren Mengen als den zum Färben benötigten verwendet.

Kommentare sind geschlossen.

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑